Dienstag, 27 September 2016
Home
2015 JKS Norddeutsche Meisterschaft OWL (Live Ticker) Drucken E-Mail
Samstag, 24. September 2016 19:27

 Norddeutsche Jugend Kart Slalom Meisterschaft am 25.09.2016 in Paderborn.

Hurra, nach unserem Abschluss-Training am Nachmittag sind  wir nun mit der ersten Delegation inzwischen erfolgreich im Hotel eingetroffen und haben sehr lecker gegessen. Die Kegelbahn ist derzeit noch belegt, also warten wir, ob sogar noch eine Runde Kegeln möglich ist. 

 Zum Abschluß wurde auf dem Parkplatz noch die Strategie für den morgigen Tag besprochen und sich zeitnah in die Zimmer begeben, denn morgen geht es ab 7 Uhr schon beim Frühstück weiter.

 Ja, alle wieder da und auch pünktlich zum lecker Frühstück erschienen. Als nächstes geht's um 8:10 Uhr zur Fahrer-Vorstellung.

Hurra, die Fahrer sind vorgestellt und auch unsre AMC Delegation konnte pünktlich dabei sein. 

 Inzwischen sind auch schon die ersten Fahrer der Klasse K1 gefahren. Von Weser-Ems ging zunächst Julian Härte (51,29 Sek) jedoch leider mit 5 Pylonen und Jake Beselbecke mit 49,29 Sek. Fehlerfrei, Klasse so kam es weiter gehen. Nun warten wir auf Florian Gramke, den WE Meister. 

 Auch Florian war flott unterwegs, konnte jedoch nicht ganz Fehlerfrei ins Ziel kommen. 

 Nun ist auch der 2. Lauf beendet und auch bei Jake musste eine Pylonen dran glauben. 

In der Endabrechnung ereichte nach unserer Hochrechnung Jake den 6. Platz, Klasse gemacht. Florian kam auf den 16. Platz und Julian wurde 18.

 

 In der K2 sind die Würfel gefallen. 

Leider ging es auch hier nicht ohne Fehler.

Alle Piloten vom Weser-Ems hatten Pylonenfehler (leider). 

Nun warten wir gespannt auf die Ergebnisse.

 Fynn Niclas Richter wurde 17. Tim Prinzler erreichte den 13. Platz und Niklas Uhle wird als 11. in die Liste geschrieben.

 Nun läuft sich schon gerade die Klasse K3 warm, gleich geht's weiter

 Pascal Raabe hat seinen ersten Wertungslauf absolviert, und das sogar fehlerfrei mit einer tollen Zeit von 45,32 Sek. 

Gleich geht's mit Bastian Barlage weiter ... 

 Übrigens sind die einem oder anderem Infos und sich Bilder unter Facebook zu sehen:

  

 Bastian konnte trotz sehr schneller Zeit in seinem ersten Lauf leider nicht ohne Fehler ins Ziel kommen. Fabin Netemeyer machte es hingegen besser und blieb fehlerfrei. 

In dem jeweiligen 2. Läufe blieben dann alle unsere Fahrer ohne Strafe, prima. Inzwischen ist die K3 fertig. Und wir waren auf das Endergebnis. 

 

 Der Aushang hat nun folgendes hervor gebracht:

 Bastian Barlage wurde 10. Pascal Raabe 6. Und Fabian Netemeyer ereichte den 4. Platz. 

Irgendwie war leider beim Live-Ticker der Faden gerissen, daher hier die Nachträge für die Klassen K4+5.

In der K4 erreichte David Keil den 7. Platz, Max Bosse wurde 9. und Fabian Oppermann landete auf Platz 14.

In der K5 erreichte Florian Ahner den 4. Platz, Jonas Hesse wurde 8. und Keno Hertrampf landete auf Platz 13. 

 

  mehr  ... 

 
2016 JKS Fun im Park Drucken E-Mail
Samstag, 24. September 2016 19:54
Fun im Park
Eine Demo Veranstaltung des AMC Asendorf
Jugendgruppe Stuhr

Am 20.08.2016 lädt die AWO in Bremen zu einem Stadtteilfest zum Fun Park in Bremen Kattenturm ein. Der Fun Park gibt es Kindern und Jugendlich die Möglichkeit sogenannten Fun Sport wie BMX, Scooter, Skate Board aber auch RC Cars und Basketball Hockey usw. auszuüben. Hier können sich neugierige Kinder und Jugendlich gegen eine geringe Gebühr die benötigten Sportgeräte ausleihen und unter Anleitung oder auch allein oder von Altersgenossen die Sportarten erlernen. Der Fun Park bietet alle nötigen Gerätschafften und Möglichkeiten wie Rampen und Hindernisse aus Beton die von den Kids genutzt werden können. Der Betreiber plante dieses Jahr das Erste Fun im Park Event und möchte damit auf die Anlage aufmerksam machen, aber auch neue Jugendliche für die Anlage gewinnen. Da dem Geschäftsführer der Kartsport bekannt ist und im allgemeinen der Motorsport am Herzen liegt, kam bei der AWO die Idee auf, bei diesem Event auch diesen Sport darzustellen.
Dieses Fest sollte u.a. mit einem Kletterturm von 10m, dem Registrieren von Fahrrädern durch die Polizei und einem Menschen Kicker des Landessport Bund sowie der Jugendgruppe des AMC Asendorf abgerundet werden.
Für den  Kartparcours wurde ein durch Betonborde eingerahmtes Hockeyfeld zur Verfügung gestellt. Auf der Fläche wurden diverse Hindernisse aus dem  Jugend Kart Slalom aufgebaut. Unsere Fahrer der Jugendgruppe zeigten eindrucksvoll wie sie auch einen sehr eng gesteckten Parcours meisterten.
Die Betreuer hatten im Vorfeld eine Powerpoint Präsentation vorbereitet, die während der gesamten Veranstaltung Einblicke in den Slalom Kart Sport gab.
Die aufgebauten Pavillons dienten sowohl der Präsentation  als auch als Schattenspender für Betreuer und Fahrer.
Die vom ADAC gestellten Flyer zum Jugend Kart Slalom wurden interessierten Eltern übergeben und in ausführlichen Gesprächen wurde der Sport, aber auch das Vereinsleben und der gesamte Rennbetrieb umfangreich erklärt.
Desweiteren wurde die Sicherheitsausrüstung wie Helm, Handschuhe, Nackenschutz und der Overall ausgestellt und erklärt.
Nach einigen Stunden wurde die gesamte Strecke vom Betreiber mit Wasser geflutet und unsere Piloten bewiesen einmal mehr, mit welchem Geschick sie das Sportgerät Kart in absoluter Perfektion und zumeist auch fehlerfrei durch den nun auch nassen Parcours manövrieren können.
In zahlreichen Gesprächen mit Jugendlichen, Kindern, Großeltern und Eltern konnten wir einen bleibenden Eindruck im Fun Park und in den Gedanken vieler Teilnehmern der rundum gelungenen Veranstaltung hinterlassen.

 
2016 JKS NFM Osnabrück Drucken E-Mail
Dienstag, 20. September 2016 13:09
Am 18.09.2016 fand der letzte Lauf zur Niedersachsenmeisterschaft im JKS im Luftkurort Schledehausen im Osnabrücker Land statt.
Das trockene Wetter sorgte für absolute Chancengleichheit in allen Altersgruppen.
 
K3:    Bei der K3 hatten noch sechs Fahrer bzw. Fahrerinnen die Möglichkeit auf einen, der drei ersten Plätze!
         Einer trat nicht an, da warens nur noch fünf.
         Bastian fuhr mit zwei fehlerfreien, aber schnellen Sicherheitsläufen auf Platz 2. Das war solide!
         Pascal mußte mehr riskieren und hatte leider einen Pylonenfehler. Dennoch Platz 3. Ordentlich!
         Kim Vera fuhr fehlerfrei auf Platz 4. Das war gut!
         Weil nur sieben Fahrer/-innen am Start waren, konnte Pascal nicht mehr genügend Punkte aufholen und belegte in der Endabrechnung den undankbaren vierten Platz.
         Da der Punkteunterschied, auf Grund der wenigen Starter, zwischen den ersten beiden Plätzen riesig war, erging es Bastian nicht viel besser.
         Er mußte sich mit dem Vizemeistertitel zufrieden geben.
         Mit dem sechsten Platz in der Gesamtwertung erreichte Kim Vera ihr bestes NFM Ergebnis. Super!!!!!
 
K2:   Hier standen die drei Qualifizierten schon fest. Allerdings ging es noch um die Reihenfolge. Jeder konnte noch Niedersachsenmeister werden!!
        Unser Tim legte los wie die Feuerwehr und brannte die Bestzeit im ersten Umlauf in den Asphalt. In dieser Euphorie toppte er im zweiten Lauf diese Zeit zwar noch einmal,
        bezahlte dieses allerdings leider mit zwei Pylonenfehler.
        So wurde es Platz 4 im Rennen und Platz 3 in der Gesamtwertung. Kopf hoch Tim, du bist ja dabei!!
 
K1:  War ohne AMC Beteiligung.
 
K4:  In dieser Klasse stritten sich gleich vier Fahrer um den letzten Qualiplatz, da die ersten Beiden schon vergeben waren.
       Auch Fabian war dort mitten drin.
       Leider habe ich die Rennergebnisliste nicht bekommen. Deshalb nur die Resultate.
       Fabi hatte mit seinem fünften Platz seine Mitstreiter fest im Griff und sicherte sich mit dem dritten Platz in der Endabrechnung verdient das Ticket nach Pößneck.
       Klasse die Nerven behalten Fabi!!!!
       Heinz sorgte mit dem sechsten Platz noch für ein Ausrufezeichen im letzten Rennen für das kommende Jahr. Weiter so, Angriff!!!
       Daniel belegte Platz 10.
       Tolle Moral bei Heinz und Daniel, die antraten, obwohl für sie keine Chance mehr auf die Quali bestand.  Schön!!!
 
K5:  Nun kommen wir zu unserem Außnahmepiloten Florian.
       Er stand schon als Niedersachsenmeister fest. Es war nur noch die Frage, ob Flo auch noch das letzte Rennen gewinnen würde. Er tat es NICHT !!  Platz 2.
       Es ist schon geil, wenn die schlechteste Platzierung ein zweiter Platz ist. Vier Siege von vier gewerteten Rennen.
       Ja, da muß man einfach den Hut ziehen.
       Florian der Dominator Ahner!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
       Die Qualifizierten für die offiziellen Deutschen Meisterschaften des AMC- Asendorf sind :    
K2 Tim Prinzler
K3 Bastian Barlage
K4 Fabian Oppermann
K5 Florian Ahner
      Herzliche Glückwünsche den Fahrern, den Betreuern und natürlichen den Familien.
 
      Von 14 Startplätzen des Bundeslandes Niedersachsen bei den Deutschen Meisterschaften stellt der AMC-Asendorf alleine VIER . Das ist schon ziemlich beeindruckend.
 
Bernd Barlage 
 
2016 JKS Sulingen Drucken E-Mail
Montag, 12. September 2016 20:47
29. Lauf des JKS ADAC Weser - Ems in Sulingen  

.Finallauf des Jugend Kart Slalom 2016 im Sulinger Land.



Am Sonntag den 04.09.2016 lud der MSG Sulinger Land zum finalen Lauf der JKS ein. Karsten Kniehase versprach einen turbulenten Renntag und so sollte es auch ablaufen. Wie immer hatte der letzte Lauf eine gewisse Brisants, da einige unserer Piloten es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen ließen, es spannend bis zum letzten Rennen machen zu wollen.



In der K3 war irgendwie noch nichts wirklich klar. Einige Betreuer setzten sogar in der Nacht davor auf Voodoo, oder dachten daran Straßensperren zu errichten, damit die Anreise aus dem Süden der Region zu Verspätungen führt.



Aber zurück zum Rennen. Unsere Piloten und Pilotinnen Marit, Kim, Daria, Lucas, Pascal, Bastian und der verschollenen geglaubte Darius, gaben wie schon den Rest der Saison alles um klar zustellen, wo beim Weser - Ems vorne ist. Pascal fuhr mit nur 1/10 Sek. Vorsprung als schnellster durch den Parcours auf Platz 1 und sicherte sich ein Ticket zu den Endläufen. Bastian musste sich einmal mehr dem starken Rivalen aus dem Süden ergeben und schaffte einen super guten 3. Platz auf dem Treppchen was auch Ihn zu den Endläufen mitreisen lässt. Marit konnte trotz schneller fehlerfreier Läufe nichts gegen die Jungs ausrichten, zeigte aber eindrucksvoll was an Ladypower im nächsten Jahr in dieser Klasse zu erwarten ist. Wie aus dem Nichts war ein weiterer Asendorfer durch den Parcours gesaust und bremste sich leider selbst mit 2 Pylonen aus. Allerdings in einer Spitzenzeit. Klasse gemacht Darius. Auf dem 10. Platz dieser sehr starken Gruppe setzte sich Lucas mit einer Pinne geschickt in Szene. Auch er wird in der nächsten Saison hier ordentlich mitmischen. Auf dem 12. Platz eine weitere Rennlady, hier hatte Kim-Vera mit 2 Pylonen aus dem Ersten Lauf ihre Position markiert. Durch einen Ritt mit 10 Strafsekunden erreichte unsere dritten Kartlady Daria, in dieser Klasse den 19. Platz. Kopf hoch Süße.



Marvin konnte aufgrund einer noch anhaltenden Erkrankung leider nicht starten. Noch mal Gute Besserung.



K2 hier standen alle Zeichen auf Weser- Ems Meistertiteljagt. Unsere Piloten Tim und in seinem Debutrennen Nick der seinen ersten Lauf nach 4 Trainingseinheiten absolvierte. Er schaffte trotz regelmäßiger Umgestaltung des " Kasten " ( seine Lieblingsaufgabe des Vortags )einen wunderschönen 10. Platz und genoss die Rennatmosphäre in vollen Zügen.



Tim wurde einmal mehr von Petrus unter Druck gesetzt und konnte seinen 2. Lauf als einziger im Starkregen leider nicht ohne Fehler beenden. Unter Tränen der Enttäuschung um die scheinbar verlorene Meisterschaft, schaffte er einen 5. Platz. Schnell hellte sich seine Mine wieder auf, als es dann doch für den Weser - Ems - Meistertitel reichte und es auf dem Podest noch einmal ganz nach oben ging.



In der K1 wollte Timo in Sulingen auch nach dem Meistertitel greifen, konnte aber mit 4 Pylonen nur einen passablen 5. Platz erreichen. Dennoch hat auch er sich für die Endläufe qualifiziert und reist als Zweiter der K 1 mit.



Auch unsere Youngster Hendrik und Taavi wollten am Erfolg des AMC Asendorf teilhaben und wurden durch Jürgen gerade zu perfekt auf die Läufe der K0 vorbereitet. Die beiden hatten schon im Vorfeld durch gezielte Übungen mit dem Coach geklärt, wer erster und zweiter wird. Doch Andere hatte dies wohl auch praktiziert und so gelang Hendrik ein Dritter Platz mit Podest und Taavi wurde 4 mit einer super Zeit aber einigen Strafsekunden, die wohl der Streckenführung geschuldet waren. Prima Jungs das war Spitzenklasse.


Damit auch in der K4 geklärt werden konnte wo vorne ist, starteten hier Fabian, Daniel, Heinz und Till. Till der in seiner ersten Saison schon in den Rennen zuvor gezeigt hat was trotz weniger Trainingseinheiten in Ihm steckt, erreichte mit 5 Pylonen den 16 Platz. Klasse Saison Till weiter so. Daniel, der alles gab um ganz nach vorne zukommen, wurde wie die anderen Fahrer in den anderen Klassen auch vom Pylonengott ausgebremst und erreichte am Ende den 13 Platz. mit 3 Pylonen. Heinz war in einem seiner besten Rennen unterwegs und wurde von seinem Coach Papa Thomas nach allen Regeln der Kunst nach vorne getrieben, was Ihm einen tollen 11. Platz einbrachte. Ohne die Pylone wäre noch einiges mehr drin gewesen. Ein interessantes Gespann von dem wir hoffentlich noch mehr sehen werden. Dem Spitzenfahrer der Gruppe K4 Fabian fehlte scheinbar noch ein Streicher den er hier mit einem 4. Platz nachreichen konnte. Aber aufgrund seines tollen Vorsprung in dieser Klasse, konnte auch er als Meister K4 die Saison beenden und sicherte sich so das begehrte Ticket zu den Endläufen. Eine Spitzenleistung.


Fehlt noch ... richtig die Rollatorklasse K5, eigentlich eine rein Asendorfer Angelegenheit mit drei Gaststartern.



Unsere Fahrer Nina, Lea, Christian, Andrej und der schon mehrfach durch Papa gekührte uneinholbare Meister dieser Klasse Flo. Alle außer Flo konnten nur mit Attacke nach vorne kommen. Es waren noch Tickets zu vergeben. In seinem letzten Rennen, also auf Abschiedstour, gelang Andrej mit 2 Pinnen der 7. Platz dieser spannenden Gruppe. Lea wie gewohnt kämpferisch unterwegs, schaffte mit einem Pylonenfehler Platz 6. Und weiß was nächstes Jahr für sie drin ist. Nina, wie jedes Jahr mit einem spannenden Attackeritt, gelang mit 2 fehlerfreien Läufen der 5. Platz. Prima. Christian drängte sich mit einer etwas schnelleren Rundenzeit und einer Pylone auf den 4. Platz. Nun musste Flo noch den Streicher aus Jever-Heidmühle gerade biegen und jagte wir die gesamte Saison mit fasst 2 Sekunden Vorsprung den Anderen Piloten dieser Klasse davon. Was für ein Abgang.



Andrej und Floh können nun in Ihren wohl verdienten Ruhestand gehen. R.I.P.



Wir hoffen das Ihr Euch mal sehen lasst. Wiedersehen macht Freude.



Der 29. Lauf in Sulingen hat wieder eindrucksvoll gezeigt wo der AMC steht und was auch im nächsten Jahr zu erwarten ist. Die Veranstaltung war wie immer ein Fest und bot alles was für ein Motorsport Spektakel dazu gehört, Luxus - Problemtränen, Wasserduschen, Weltunterganggewitter und Freudensprünge sowie stolze Eltern und Betreuer.



Allen Fahrern herzliche Glückwünsche zu den erreichten Plätzen noch eine schöne Restsaison und tolle Trainingseinheiten.

Allen Fahrern die zu den Endläufen unterwegs sind Toi Toi Toi und ne Menge Spaß. Alle die noch nicht genug haben, erwartet Alexander am kommenden Sonntag den 18.09.2016 im Osnabrücker Land wo neben dem letzten NFM Läufen ( hier sind noch Tickets für die Deutsche drin ) auch noch in den beiden EVP Läufen Pokale gejagt werden dürfen. Viel Spaß

 

 
2016 JKS Weser-Pokal Drucken E-Mail
Sontag, 08. November 2015 12:33

Hallo Sportsfreunde,

an dieser Stelle nun die Endgebnisse 2016, es grüßt der Uwe Steffens 

Anlagen:
 2016 Weser Pokal Bestimmungen.pdf130 KbMay-19-2016 11:11pm
 Wertung WP 2016.pdf45 KbSep-14-2016 12:32pm
 
2016 JKS Jever Drucken E-Mail
Sontag, 28. August 2016 14:13

JKS MSC Jever-Heidmühle  am 28.08.2016

Zum vorletzten Saisonlauf der 2016'er Serie ging es hoch in den Norden nach Schortens auf das Club-Gelände vom MSC Jever-Heidmühle.
Hier hatten die Sportsfreunde wiedermal das Gelände optimal genutzt und einen knapp 50-Sekunden Parcours konstruiert. Der teils etwas holperige Platz konnte gut genutzt werden und die Strecke war fair und flüssig fahrbar und bereits im Vorfeld von den "Hausherren" ausgiebig getestet ;-)
Unser Training am Samstag fand bei strahlendem Sonnenschein statt und bei der Streckenführung hatten Nico und Pascal Raabe sehr gute Vorarbeit geleistet, um die örtlichen Gegebenheiten möglichst gut nachzuempfinden und auch die 4 Stunden Dauersonne wurden dank Sonnen-Pavillion ohne weitere Ausfälle überstanden, lediglich die Karts waren da noch etwas träge ;-)


Bei meiner Ankunft in Jever änderte sich plötzlich das Wetter und der Himmel riss auf und es schüttete wie aus Eimern (soll angeblich an mir gelegen haben ;-))  Auch wurde die gerade laufende Klasse K1 unterbrochen, was natürlich für die Kleinsten meistens besonders spannend ist.
Ebenfalls zur Ankunft erfuhr ich auch, das ich hier für die Berichterstattung ausgewählt wurde (danke Horst), ist natürlich kein Problem, jedoch kann ich vieles nur aus den Ergebnislisten erlesen, ohne die Hintergründe dazu zu kennen ;-)


K3 (15 Starter) vom AMC sind 8 Fahrer eingeschrieben:   Besonders auffällig, alle AMC-Fahrer machten bereits Fehler im ersten Wertungslauf, einige kamen dann auch noch im 2. Lauf dazu.

Bastian Barlage (Platz 2/2 Fehler),  Mit Super Zeiten trotz Pylone auf dem Treppchen, Klasse
Pascal Raabe (Platz 4/2 Fehler),  Ebenfalls Super schnell und nur ganz knapp (1 Hunderstel) das Treppchen verpasst
Marit Lemke (Platz 5/2 Fehler), Drei Teilnehmer innerhalb 11 Hunderstel und davon die schnellste im 2. Lauf deutlich schneller
Lukas Pazderski (Platz 10/4 Fehler), Jeweils 1 Pylone je Lauf, da ist die Luft sehr dünn in dieser Klasse, Schade
Kim-Vera Habekost (Platz 11/6 Fehler), Sehr Flott unterwegs, jedoch wie schon im Trainnig zu viele Fehler, Schade
Marvin Kowanda (Platz 15/4 Fehler), möglicherweise von den Rimo-Karts (mit der Bremse) und der holprigen Piste etwas überrascht
Darius Nitu (nicht gestartet),
Daria Büntemeyer (nicht gestartet),

K2 (7 Starter) vom AMC sind 2 Fahrer eingeschrieben:
Tim Prinzler (Platz 3/6 Fehler), Huii, leider auch Fehler im ersten Lauf, sogar 3 Pylonen und dennoch auf dem Treppchen, sogar noch recht dicht am 2. Platz, Super Zeiten gefahren, Klasse.
Lukas Hink (nicht gestartet),

K1 (15 Starter) vom AMC sind 2 Fahrer eingeschrieben:
Timo Staack (Platz 2/4 Fehler), Fehlerfrei im 1. Lauf und der Tabellenführer zwar schneller jedoch 2 Pylonen  ...  dann kam der Regen und leider bei Timo auch 2 Pylonen dazu aber mit einer Mega coolen Zeit dennoch auf einen tollen 2. Platz gefahren, Supi gemacht
Leon Hemker (nicht gestartet),

K5 (8 Starter) vom AMC sind 5 Fahrer eingeschrieben: Hier war ich dann sogar selbst dabei ;-) und da die Regenpause in der K1 etwas Zeit gekostet hatte, konnten wir noch 2 Runden ablaufen, reicht eigentlich bei diesen älteren Herrschaften auch, vormal einige am Vortag noch auf dem Brockser markt sicher deutlich mehr gelaufen sind ;-)
Florian Ahner (Platz 2/0 Fehler), Vom Stadionsprecher bereits als Weser-Ems-Meister gefeiert (Die "Horst, das war teuer" Fan-Gesänge waren deutlich zu hören), konnte er die Vorgelegte Zeit vom Lokalmatadoren Keno Hertramp nicht ganz erreichen. Im 2. Lauf holte er dann nochmal die "Streitaxt" raus und kam somit noch bis auf 4 Hundetstel an den Führenden heran, was somit zum ersten Streichergebnis (einem 2. Platz) führte. Wir hoffen mal, das sich keine Kriese daraus entwickelt ;-)

Alle folgende AMC'ler könnten oben genannte Brockser-Markt Thematik betroffen haben, da alle aus der gleichen Region kommen ;-)
Nina Steffens (Platz 4/0 Fehler), ohne Fehler und leicht verhalten aber sicher unterwegs konnte sie heute an Jonas nicht herankommen
Andrej Schekolow (Platz 5/2 Fehler), 1 Pylon im ersten Wertungslauf verhinderte einen sonst verdienten 3. Platz, Schade
Lea Habekost (Platz 6/4 Fehler),  Von den Zeiten auf dem Nivau von Nina unterwegs, jedoch mit jeweils 1 Pylon wird es in dieser Klasse sehr schwierig
Christian Lemke (Platz 8/10 Fehler), Das ein Christian Lemke, der sonst wie auf Schienen fährt, hier 5 Pylonen erwischt, hat sicherlich ganz andere Gründe, vormal die Fahrzeiten locker für das Treppchen

gereicht hätten.

Da an diesem Sonntag auch der erste Geburtstag von meinem Patenkind war (Kaffee und Kuchen wartete), habe ich direkt nach der Siegerehrung den Heimweg angetreten.

K4 (17 Starter) vom AMC sind 4 Fahrer eingeschrieben:
Daniel Dieckmann (Platz 10/2 Fehler), Eine Pylone im 2. Durchgang verhinderte einen besseren Platz, wobei beide Fahrzeiten dicht beieinander lagen und den Möglichkeiten entsprechen
Fabian Oppermann (Platz 11/6 Fehler), Fabi konnte 2 sehr schnelle Zeiten markieren, jedoch blieb er dabei nicht fehlerfrei, 6 Sekunden waren dann doch zu viel
Heinz Jordan (Platz 15/6 Fehler), auch für Heinz waren 3 Pylonen ein wenig zu viel, möglicherweise lag auch hier das RIMO Kart nicht wie erwartet auf der Strecke.
Til Schweers (nicht gestartet),


Insgesammt konnte der AMC wieder viele Erfolge verzeichnen und auch schon einige Qualifizierte benennen, wobei die letzten Entscheidungen dann erst am kommenden Sonntag in Sulingen fallen werden. Dort würde ich mich über einen Bericht von Stefan Prinzler freuen, da er diesen Tag sicherlich schon deutlich entspannter angehen kann ;-)

 

es grüßt
der Uwe 

 
2016 JKS Wolfenbüttel NFM Drucken E-Mail
Dienstag, 30. August 2016 07:23

Moin Moin,

Da ich ja nichts weiter zu tun habe, werde ich einen kleinen Bericht über den NFM Lauf in Wolfenbüttel verfassen. 

Fangen wir mal mit der Strecke an. Da ich mal wieder als Schiedsrichter an dem Platz war, hatte ich auch die ehrenvolle Aufgabe die Strecke zu

bauen. Ich glaube das ist mir auch relativ gut gelungen, da wir eine Rundenzeit von ca. 50 Sek. erreichten (und das auf dem kleinen Platz).

 

Dann fangen wir mal mit der K3 an.

In dieser Klasse gingen für uns Kim, Basti und Pascal an den Start.

Kim leistet sich en Luxus von 2 Pinnen und kam somit leider nur auf Platz 11 (schade). Bei Basti und Pascal lief es dagegen wesentlich besser.

Beide fuhren fehlerfrei und belegten Platz 2 (Basti) und Platz 1 (Pascal) Glückwunsch euch beiden. 

Laut Auswertung führt Basti die Tabelle jetzt an und ist für die Deutsche qualifiziert (Glaub ich :)) Glückwunsch.

 

In der K2 hatten wir auch ein heißes Eisen im Feuer und zwar unsere Tim

Tim fuhr wie die sprichwörtliche Feuerwehr los und gewann seine Klasse mit über 4 Sek. Vorsprung  (Respekt).

Auch hier kann man zur Qualifikation zur Deutschen gratulieren.

Wie geil ist das denn, 2 aus unserem Club sind dabei. Vielleicht werden es ja noch mehr.

 

In der K1 hatten wir leider keinen am Start

 

In der 4 ging Fabi an den Start. Fabian kam ebenfalls fehlerfrei durch und belegte einen tollen 4. Platz.

In der Gesamtwertung belegt Fabi im Moment den 4. Rang, er kann sich aber noch für die Deutsche qualifizieren. Für Fabi heißt es

in Osnabrück noch mal alles geben (viel Glück Fabi)

 

In der Rentnerklasse, der K5 ging auch nur einer von uns an den Start und zwar unser Florian (Flo).

Nach drei Siegen war es eigentlich nur eine Prestigesache (wie arrogant von mir) das er als Landesmeister den Platz verlässt.

Flo fuhr seine Läufe sehr sicher, ohne Pinnen nach Hause. Somit erreichte er, man glaubt es kaum den 1. Platz.

Auch hier geht er als Meister zu den Deutschen nach Pößnek (hoffentlich hab den Ort richtig geschrieben).

 

Fazit: 3 Leute sind dabei und der vierte im Bunde (Fabi) hat auch noch alle Chancen.

 

Ich würde mich freuen, wenn der letzte Bericht aus Osnabrück von Bernd Barlage kommt.

Schließlich ist jeder mal dran:)

Euer Hotte  

 

 

 

 

 

 
2016 JKS SCHÜTTORF Drucken E-Mail
Sontag, 28. August 2016 06:00

Es ist 5.30 Uhr und wir machen uns auf nach Schüttorf. Da der halbe Trainer- bzw. Betreuerstab auf dem Nürburgring war hatte ich die ehrenvolle Aufgabe bei bestem Wetter von der K3 an zu coachen.

K3 

Lukas kam leider nicht fehlerfrei durch und erreichte den 16 Platz. Daria machte einen Pylonenfehler weniger und kam damit auf 13. Platz.

Kim kam ohne Fehler durch und landete auf den 7. Platz. Bastian, Marit und Pascal schmückten das Siegerpodest (Glückwunsch). 

 

K2

In der Klasse haben wir leider nur einen Starter und zwar unseren Tim Prinzler. er fuhr mit 2 fehlerfreien und schnellen Durchgängen auf den verdienten 1. Platz (WOW gut gemacht)

So kann es ruhig weiter gehen 2 Klassen und 2 mal den Klassensieg.

 

K1

Hier hatten wir auch nur einen am Start und zwar Timo. Da ich auch mal durchatmen musste übernahm unser Flo das coachen.

Man glaubt es kaum, auch Flo kann coachen. Timo fuhr einfach mal schnell und schnörkellos und ihr glaubt es kaum auch er machte den Klassensieg für sich klar.

 

K5

In der Seniorenklasse haben wir 4 Fahrer am Start.

Lea und Christian leisteten sich jeweils eine Pinne und landeten somit auf Platz 8 und 7. Andrej der von Flo betreut wurde kam fehlerfrei durch und platzierte sich auf den 5. Rang. (Du muss noch ein bisschen zulegen)

Florian der die gesamte Saison dominiert (Er will die perfekte Saison) war auch hier eine Klasse für sich. Wie sagt man so schön. Er kam, sah und siegte, mehr brauch man nicht sagen.

4 Klassen sind durch und dem geneigten Leser ist wohl aufgefallen, dass wir bis jetzt alle Klassen gewonnen haben.

 

K4

So nun kommen wir zur letzten Klasse. Hier hatten wir Till, Daniel und Heinz am Start. Alle 3 fuhren fehlerfrei und erreichten somit Platz 11 (Till), Platz 10 (Daniel) und Platz 9 (Heinz) (Glückwunsch Männers)

 

Fazit des Tages:

Ein völlig fertiger Betreuer/ Coach und 4 Klassensiege, was will man mehr.

Den nächsten Bericht aus Jever möchte ich gerne von Uwe Steffens geschrieben haben.

 

Euer Hotte 

  

 

 

 

 

 

 

 
2016 JKS Lingen Drucken E-Mail
Montag, 15. August 2016 17:38

Sonntag, 7. August 2016

Am Sonntag, den 7. August 2016 fand in Lingen, bei besten Wetter, der 7. Lauf des ADAC Weser-Ems im Jugend-Kart- Slalom statt.

Morgens ging es wie immer mit der K3 los. Bastian Barlage vom AMC sicherte sich mit zwei schnellen und fehlerfreien Runden den 2. Platz, dicht gefolgt von Pascal Raabe, der mit 1 Pylonenfehler und schnellen Zeiten auf Platz 4 kam. Auf Platz 6 kam Marit, die leider auch einen Pylonenfehler hatte und mit 0,07 Sek. hinter Pascal fuhr. Lukas fuhr 2 Nuller-Runden und sicherte sich Platz 9. Kim fuhr mit Pylonenfehler auf den 12. Platz und Daria auf Platz 14.  Marvin landete vor Daria auf Platz 13 und Darius war leider unentschuldigt nicht anwesend.

In der K2 holte sich Tim, als einziger Asendorfer Fahrer, mit zwei sauberen und fehlerfreien Runden den 1. Platz. Super Leistung- das Ticket für die Endläufe sind fast schon sicher!!!!!

In der K1 ging ebenfalls nur ein Fahrer an den Start. Timo erreichte einen sensationellen 3. Platz und untermauerte seine Endlaufambitionen. Die K0 wurde leider in Lingen nicht angeboten bzw. angemeldet……Schade für unsere „Racer“ Tavi und Jan-Hendrik.

Die K5 wurde (wie soll es anders sein) von Florian dominiert, dicht gefolgt von Andrej, der Platz 2 belegte. Nina erreichte einen achtbaren 5. Platz und Christian den 6. Platz. Für Lea war leider nicht mehr als Platz 8 drin. Florian Ahner ist somit ADAC Weser-Ems Meister der K5, da er nicht mein einzuholen ist nach 7 Klassensiegen in Folge….Respekt „Flo“.

In der K4 belegte Fabian mit zwei schnellen und sauberen Runden den 3. Platz. Daniel, der ebenfalls schnell fuhr, sicherte sich Platz 9. Heinz fuhr trotz Pylonenfehler noch auf Platz 10.

Die Motorsportkollegen aus Lingen hatten gutes Wetter, leckeres Essen und einen ausgewogenen Parcour aufgeboten. Den Streckenposten musste mal von der Ferne das Aufbauen angesagt werden, jedoch sei es verziehen wenn ein jeder von Ihnen den ganzen Tag seinen Job machen musste. Die Meisterschaft bleibt spannend, wahrscheinlich bis zum letzten Rennen in Sulingen. Timo Stark, Tim Prinzler, Pascal Raabe, Bastian Barlage, Marit Lemke, Fabian Oppermann, Florian Ahner und Nina Steffens haben bislang sehr gute Aussichten auf die Endläufe….aber schau’n wir mal auf das Restprogramm vor Ort….die Besten mögen es schaffen- in Summe bis dato 8 Racer des AMC..!!!!!

Da die „Oldtimer-Fraktion“ um Uwe Steffens, Uwe Williges, Stefan Prinzler, Thomas Oppermann und Jürgen Lemke am kommenden Renn-Sonntag auf dem Nürburgring verweilt und sich hoffentlich bei besten Wetter grandiose Rennboliden anschaut wird sich Horst Ahner von der K3 bis zur K4 um alle Belange und AMC-Fahrer vor Ort kümmern- daher auch logisch das er bitte den nächsten Bericht aus Schüttorf schreibt.

Mit motorsportlichen Grüßen Jürgen

 
2016 JKS Zwischenstand Drucken E-Mail
Montag, 25. Juli 2016 07:53

Jugendkartslalom/Zwischenstand nach den Sommerferien

Nun sind die Sommerferien fast schon wieder zuende und das erste Training fand auch bereits wieder statt. Ich glaube, dass mit diesem Training für viele die Anspannung im Endspurt um die Meisterschaft sofort wieder ganz hoch war :-)

Wie sieht es denn überhaupt aus und wie ist die Saison bisher verlaufen? Wie geht es weiter?

Sechs von zehn Pokalläufe sind in der ADAC JKS Saison schon gefahren worden und der AMC Asendorf ist in allen Klassen hervorragend vertreten. Soviel steht schon fest, der Norddeutsche Endlauf in Paderborn/Lippstadt am 25.09 und der Bundesendlauf am 08. und 09.10. in Hannover findet mit mehreren Starten des AMC Asendorf statt.

Ohne Berechnung der Streicher ergibt sich ein momentaner Zwischenstand nach 6 von 10 Veranstaltungen:

In der K1 haben wir mit Timo STAACK einen Kandidaten der momentan in der Tabelle auf Platz 3 steht und den zweiten Platz fest anpeilt. TOP!

In der K2 steht Tim PRINZLER ebenfalls auf einem zweiten Platz, wobei der Abstand zum Drittplatzierten viel größer ist, als auf den Erstplatzierten. Sehr spannend :-) Lukas HINK belegt hier einen achten Platz und wird sich bestimmt auch noch nach vorne verbessern.

In der K3 belegt Pascal RAABE momentan den ersten und Marit LEMKE direkt dahinter den zweiten Platz! Bastian BARLAGE steht auf Platz 4 und hat die Plätze vor sich fest im Auge. Ein reines AMC-Podest am Ende der Saison wäre super! Lukas PAZDERSKI, Kim-Vera HABEKOST und Darius NITU befinden sich im Mittelfeld, Marvin KOWANDA und Daria BÜNTEMEYER im hinteren Bereich ihrer Klasse. Hier geht aber noch was :-)

In der K4 ist Fabian OPPERMANN momentan auf dem ersten Platz und hat es selbst in den Händen am Ende der Saison ganz vorne zu stehen. Daniel DIEKMANN steht im Mittelfeld, Heinz JORDAN und Til SCHWEERS am hinteren Ende der Klasse. Hier sollte es aber auch noch klappen, weiter vorne zu landen. Sehr gut Jungs!!!

In der K5 steht Florian AHNER mit sechs Siegen natürlich auf Platz 1! Respekt!!! Dahinter Nina STEFFENS auf Platz 2. Christian LEMKE belegt den 4. und Andrej SCHEKOLOW den 5. Platz. Beide haben den Drittplatzierten aus Onabrück fest im Auge. Auch hier wäre ein reines AMC-Podest ein Kracher! Los Leute! ;-) Lea HABEKOST im Mittelfeld fährt auch tolle Ergenisse ein und müsste jedesmal einen Pokal für das freundlichste Lächeln bekommen :-).

In der K0 haben wir mit Taavi BARTELS und Jan-Hendrik MÜLLER zwei ganz junge Fahrer, die aber mit ihren TOP-Leistungen die ganze Motorsport-Szene in Angst und Schrecken versetzen :-) Da kommt ganz schön was nach. Die steigenden Zahlen der Teilnehmer beim Donnerstagstraining zeigt einen Trend nach oben. Ein tolles Ergebnis und Zeichen unserer Jugendarbeit, weswegen die Ferienkisten in den Sommerferien so immens wichtig sind. Schade deshalb, dass die Ferienkiste in Stuhr dieses Jahr aus organisatorischen Gründen ausfiel :-( .

Übrigens sind auch viele Fahrer in der Niedersachsenmeisterschaft (NFM) nach dreien von fünf Läufen ziemlich weit vorne vertreten. Auch in den Wertungen zum Frieslandpokal oder im Weserpokal belegen unsere AMC'ler vorderste Plätze.

Neben den jeweiligen Rennen sollte natürlich die Berichterstattung auf unserer Homepage nicht zu kurz kommen. Ich werde vor und auch nach den verschiedenen Endläufen des ADAC und DMSJ Berichte schreiben. Es wäre wünschenswert, wenn die Berichte der sonstigen Meisterschaftsläufe breitgefächert von den Eltern geschrieben werden.

Unser Pokallauf am 22.Mai war auch wieder mal ein tolles Erlebnis. Neben den super Ergebnissen unserer Fahrer-/innen hatte Horst AHNER mit Heini EHLERS eine anspruchsvolle Strecke aufgebaut und das gesamte Küchenteam um Ingrid LEMKE einen phantastischen Job gemacht. Ob nun Mechaniker, Streckenposten, Sprecher, Zeitnahme, Kuchenspender, Fleischerei Wolters, Spedition Ellinghausen, ADAC Weser-Ems, oder sonst alle, haben zu einem TOP-Ereignis beigetragen. Hier sei auch nochmal ein herzlicher Dank an unseren Hauptorganisator und Jugendleiter Hartmut FALLDORF ausgesprochen!

Um unsere neue AMC-Bekleidung haben sich Claudia und Stefan PRINZLER freundlicherweise gekümmert. Wer sich also für die tolle und hochwertige Bekleidung interessiert, sollte dann bitte mal Claudia ansprechen.

Zeitnah nach den Sommerferien werde ich über WhatsApp zu einem weiteren Elternabend in unserem Clubhaus einladen. Hier möchte ich sehr gerne die Eltern der neueren Vereinsmitglieder begrüßen, aber auch die Erfahrenen sind zu einem Austausch sehr willkommen. Ziel soll es sein, diesen Elternabend 2-3 mal im Jahr zu veranstalten.

Viel Spaß und viel Erfolg am 07.08.2016 beim nächsten Pokallauf in Lingen.

Mit motorsportlichen Grüßen
Euer Elternvertreter Thomas

 
2016 JKS AC Melle Drucken E-Mail
Sontag, 19. Juni 2016 14:32

Am 19.06.2016 fand in Melle das Jugend-Kart- Slalom Turnier statt.

Morgens ging es wie immer mit der K3 los. Marit zeigte den Jungs vom AMC, wo der Hammer hängt und sicherte sich mit zwei schnellen und fehlerfreien Runden den 2. Platz, dicht gefolgt von Bastian, der mit ebenfalls zwei fehlerfreien Runden auf Platz 3 kam. Auf Platz 4 rettete sich Pascal, der leider kurz vor dem Ziel noch eine Pinne warf. Kim fuhr mit zwei Strafsekunden auf den 8. Platz. Lukas erreichte mit null Fehlern den 11. Platz, Daria mit zwei Pinnen Platz 14 und Darius mit insgesamt acht Pinnen Platz 16. Marvin landete mit sechs Pinnen auf dem 18. Platz.

In der K2 holte sich Tim, als einziger Asendorfer Fahrer, mit zwei sauberen und fehlerfreien Runden den 3. Platz.

In der K1 ging ebenfalls nur ein Fahrer an den Start. Timo erreichte mit zwei Strafsekunden einen erfolgreichen 3. Platz. Jan Hendrik entschied in der K0 den 3. Platz für sich, Taavi erreichte leider mit einigen Fehlern nur Platz 5.

Die K5 wurde (wie soll es anders sein) von Florian dominiert, dicht gefolgt von Christian, der Platz 2 belegte. Nina erreichte mit einer Sekunde Abstand zu Christian den 4. Platz, Andrej den 5. Platz. Für Lea war leider nicht mehr als Platz 11 drin.

Die K4 gewann Fabian mit zwei schnellen und sauberen Runden. Daniel, der ebenfalls schnell und fehlerfrei fuhr, sicherte sich Platz 4. Heinz fuhr mit sechs Strafsekunden auf Platz 14 vor Til, der leider nur den 15. Platz belegte.

 

Wir wünschen allen AMC Mitgliedern eine erholsame Sommerpause und schöne Ferien.

Mit motorsportlichen Grüßen Pascal und Nico Raabe.

 

Den nächsten Bericht für Lingen, schreibt bitte Jürgen Lemke.

 
Willkommen Drucken E-Mail
Mittwoch, 28. November 2007 19:40

Hallo lieber Besucher,

 

wir begrüssen Sie auf den Seiten des AMC Asendorf und wünschen viel Erfolg bei der Suche nach den gewünschten Informationen. Sollten Sie in unseren vielfältigen Seiten nicht das finden, was Sie suchen oder entdecken einen Fehler, so lassen Sie es uns wissen, damit wir Gelegenheit haben es nachzubessern. 

 
 
2016 JKS Visselhövede Drucken E-Mail
Sontag, 29. Mai 2016 18:11

Hallo Kart Fahrer und alle anderen die sich für die Jugendgruppe interessieren.

Am Sonntag waren wir in Visselhövede zum Kart Slalom. Leider war die Wettervorhersage zutreffend und es regnete Durchgängig.

In der K3 waren 7 AMC Fahrer am Start. Für Bastian haben sich die superschnellen fehlerfreien Wertungsläufe mit dem ersten Platz ausgezahlt. Endlich mal wieder ganz oben, Super.
Auf den weiteren Plätzen finden sich Pascal auf dem 5.Platz, Darius auf dem 8.Platz, Marit auf dem 9.Platz, Kim auf dem 12.Platz, Marvin auf dem 16.Platz, Daria auf dem 18.Platz.

In der K2 konnte Tim mit der Unterstützung des bis auf die Knochen durchnässten Trainers den 1.Platz erringen. Fehlerfreie Wertungsläufe zahlen sich halt aus.

Timo konnte in der K1 den ersten Platz durch die letzten Wetterkapriolen nicht ganz erklimmen und belegte den sehr guten 2.Platz.

Die K5 lief dann im trockenen wie gewohnt. Florian holte sich den 1.Platz mit Sekunden Abstand auf den Zweitplatzierten. Auf den weiteren Plätzen folgten Nina auf dem 3.Platz,
Andrej auf dem 6. Platz, Christian auf dem 7.Platz und Lea auf dem 9.Platz.

Zur K4 starteten dann noch Fabian, Daniel und Til. Fabian holte sich mit zwei fehlerfreien schnellen Wertungsläufen den 1.Platz. Daniel belegte den 8. Platz und Til steigert
kontinuierlich seine Zeiten so dass es bestimmt bald noch bessere Plätze als den 14.Platz gibt.

Alles schön, ich glaube es gibt ein Kart freies Wochenende.

Mit Motorsportlichen Grüßen

Detlef

 
2016 JKS AMC Asendorf Drucken E-Mail
Sontag, 22. Mai 2016 16:42

Der JKS ist bei bestem Wetter beendet worden und der Bericht aus der Zeitung wird hier umgehend eingestellt. >> Bild Zeitungsbericht << Den Bericht vom folgenden Lauf in Visselhövede schreibt bitte Detlef Habekost (und darf sich dann wieder jemanden für die nächste Veranstaltung aussuchen)

 

 

Anlagen:
 Ergebnisse JKS AMC Asendorf 201655 KbMay-22-2016 11:06pm
 2016 JKS AMC.jpg529 KbMay-30-2016 3:11pm
 Ausschreibung JKS AMC Asendorf 201684 KbMay-3-2016 5:52pm
 Nennung JKS AMC Asendorf 2016158 KbMay-3-2016 5:54pm
 Streckenplan 201696 KbMay-22-2016 5:44am
 
2016 2. Lauf JKS Rotenburg Drucken E-Mail
Sontag, 15. Mai 2016 21:36

Bei bestem Kaiserwetter präsentierte sich der Platz in Mulmshorn in grellem Sonnenlicht und versprach ein echtes Motorsport Highlight zu werden. Sollte dieser Tag doch den letzte Lauf eines langen und ereignisreichen Rennwochenende abschließen. In der K3 waren unsere Piloten Pascal ( Platz 1 ) und Marit ( Platz 2 ) je mit einem fehlerfreien Lauf unterwegs, gefolgt von Bastian ( Platz 4 ) und Lucas ( Platz 8 ) die ebenfalls ohne Fehler den am Ende hakeligen Parcour meisterten. Kim die an diesem Wochenende schon sehr erfolgreich in der NFM unterwegs war, schaffte mit 1 Pinne den 11. Platz und Darius der zur Zeit seiner Form hinterher rast mit 4 Pinnen einen 12. Platz. Unser Neuling Marvin schaffte in dieser starken, wenn nicht sogar der stärksten Gruppe den 21. Platz. Einsteiger müssen hier hart an Ihr Limit gehen, um mit den erfahrenen Piloten mithalten zu können. Nicht nur das Siegerfoto mit unseren Siegertypen zeigt, wie gut unsere Piloten in dieser Klasse dabei sind, auch die Overalldichte des AMC auf dem Treppchen gibt ein tolles Bild für den ganzen Verein ab.

In der K 2 startete von unseren 2 in dieser Klasse eingeschriebenen Fahrern nur Tim, der sich in dieser Saison mit den beiden Verfolgern aus Rotenburg ein zähes Ringen um die begehrten Podestplätze lieferte. An diesem Wochenende gelang ihm ein toller 2. Platz mit 2 fehlerfreien Läufen. Es bleibt also spannend.

Unser derzeit einziger Pilot in der K1, Timo hätte gern an seinen Geburtstagserfolg von Verden angeknüpft, konnte aber mit je 1 Pinne pro Lauf nicht die von Ihm erhoffte Leistung abrufen und erreichte einen tollen 6. Platz. Dran bleiben Timo.

In unserer Nachwuchsabteilung mit Chefcoach Harti starten gleich 2 Hoffnungsträger. Unser Rookie Taavi spurtetet auf einen sensationellen 2 Platz und stürmte damit das Treppchen, dicht gefolgt von Rookie Jan-Hendrik der einen spitzenmäßigen 3.Platz nachlegte. Nicht nur Opa Harti, sondern auch allen anderen Fahrern wurde klar, das wir mit den Beiden noch viel Spaß haben werden. Super gemacht ihr Beiden, weiter so Jungs.

Kommen wir zur K 5 und damit zur Abschiedstour von Florian und Andrej, die mit Nina, Lea und Christian nicht nur den Vereinsstärksten Kader, sondern auch die leistungsstärkste Gruppe dieser Klasse darstellen. Florian ( Platz 1 ) mit 2 Fehlerfreien schnellen Läufen, trotz Friteusenspeisung kurz vor dem Start, gefolgt von Nina ( Platz 2 ) und Andrej ( 3. Platz ). Lea gelang 2 ebenfalls fehlerfreie Runden und rundete den Renntag mit einem hervorragenden 5. Platz ab. Christian hatte leichte Orientierungsschwierigkeiten am Schneckenhaus und wurde direkt mit 10 Fehlern abgestraft. Ihm gelang ein respektabler 11 Platz. Schön anzusehen war auch hier das Siegerfoto mit einer klaren AMC Dominanz auf den oberen Rängen. Ich hoffe dieser Renntag bleibt den beiden scheidenden Piloten in bleibender Erinnerung. Uns auf jeden Fall.

In der personell stärksten Gruppe der K4 konnte erneut das Treppchen von einem Asendorfer Piloten besetzt werden. Hier gelang es Fabian mit 2 fehlerfreien, schnellen Durchgängen den 2. Platz für sich und den Verein zu sichern. Daniel der aufgrund eines Schwächeanfall nachstarten durfte gelang ein 14 Platz, gefolgt von Heinz, der im Kreis für Unordnung sorgte und damit auf dem 15 Platz den Renntag für sich beendete. Unser Rookie in dieser Klasse Till schaffte mit eisernem Willen und leicht angezogener Handbremse den 16. Platz und das in seinem 2. Rennen. Super Leistung Till. Die nächsten Trainingseinheiten werden dich immer weiter nach vorne bringen.

Als Fazit bleibt zu sagen, das die MSG Rotenburg eine runde Veranstaltung mit gutem Wetter und hakeligem Parcours zumindest in der letzten Sektion auf die Beine gestellt hat. Mit ausreichend Vitamin D, der Sonne geschuldet ging der 2. P Lauf in Rotenburg zumindest was die Leistung unserer Piloten anging voll in Ordnung. Toller Renntag Klasse Ergebnisse, so darf es weitergehen...

Achja, nächster Bericht aus Asendorf bitte von Harti. Danke. Wink

 
ADAC Rallye Buten un' Binnen Drucken E-Mail
Montag, 04. Mai 2015 17:54

Unsere Rallye "Bunten un' Binnen" bekommt zur Doppelveranstaltung eine neue kleine Schwester, denn die zukünftige Partner-Veranstaltung nennt sich Aller-Weser-Rallye und wird gemeinsam mit dem AC Verden organisiert. Es warten wieder spektakuläre Wertungsprüfungen im legendären IVG-Gelände in Liebenau wie auch vom Vorjahr ein anspruchsvoller Zuschauer-Rundkurs. Zum "Silber-Jubiläum" (XXV. ADAC Rallye Buten un' Binnen) haben wir uns noch mehr einfallen lassen...

Alle weitere Informationen auf den Neuen Webseite:  http://www.rallye-bubi.de.

 

 
Suche
Berichte-Kalender
< September 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
Termine